Flying Dinner

 

P1000636Essen macht gesellig – warum nicht gemeinsam mit Essen experimentieren?!

Reste-Essen, vegane Küche, saisonale Rezepte, Zutaten aus der Region, … All diese Ansätze für einen bewussteren Konsum von Lebensmitteln können auch in bester Gesellschaft bei einem „Flying Dinner“ * ausprobiert, geschmeckt und diskutiert werden. So werden mehr Menschen erreicht und macht es vor allem am meisten Spaß…

Flying Dinner – wie funktioniert’s?

Gebraucht werden lediglich ein paar nette Menschen aus deiner Stadt, aus dem Freundes- und Bekanntenkreis oder auch bislang Unbekannte, die Lust auf ein solches „Gemeinschafts-Experiment“ haben. In kleinen Teams wird in verschiedenen Wohnungen jeweils ein Menübestandteil vorbereitet. Die Gruppe nimmt die Vorspeise gemeinsam in der Startwohnung ein, „fliegt“ für die Hauptspeise dann weiter zum nächsten gastgebenden Team und beendet ihr Menü mit einer Nachspeise am dritten Ort. Es gibt zahlreiche Varianten für die Gestaltung eines Flying Dinners, vor allem bei steigender Zahl von Teilnehmenden.

IMG_9756Flying Dinner mit Mehrwert

Spannend wird es, wenn für die Zubereitung der Gänge alle eine gemeinsame Herausforderung haben: Ein vollständiges Menü … mit konsequentem Verzicht auf Zutaten aus Übersee? … ohne in Plastik verpackte Einkäufe? …bei dem mindestens 50% der Zutaten vom Bio-Hof aus der Nachbargemeinde stammen? … nur mit dem, was im WG-Kühlschrank vorhanden ist? … mit drei Bestandteilen, die in Wald und Feld gesammelt wurden? … ausschließlich aus Resten vom Markt? Die Möglichkeiten für die Ausgestaltung der persönlichen Challenge sind endlos… Wir sind gespannt auf eure Ideen!!

Flying Dinner an deiner Uni!

Viele Studenten- und Hochschulgruppen veranstalten zu Semesterbeginn ein Flying Dinner, um den neuen Studierenden eine nette Möglichkeit zu geben andere Studis kennenzulernen und gleichzeitig auf sich als Hochschulgruppe aufmerksam zu machen. Wenn du also zu einer organisierten Hochschulgruppe gehörst oder einfach Lust hast für und mit Freunden z.B. in verschiedenen WGs zu kochen, ist das „Nachhaltige Flying Dinner“ eine optimale Aktion!

Wenn du Lust hast, mit deiner Hochschulgruppe, in deinem Freundeskreis oder deiner WG ein nachhaltiges „Flying Dinner“ durchzuführen, können wir dir sogar eine kostenlose „Gemüsekiste“ von einem Biobauern aus deiner Region vermitteln.

Flying Dinner fertig?

Du hast es ausprobiert? Egal ob mit großer oder kleiner Herausforderung, vielen oder wenig Teilnehmenden, gelungen oder doch eher gepatzt – wir freuen uns über eure Erfahrungsberichte, Anregungen und Fotos im „ESSEN MACHT…“ – Blog!!

Die BUNDjugend Soest hat im Sommer bereits ein nachhaltiges Flying Dinner durchgeführt. Den Bericht und Fotos zu dem Event findet ihr hier:

http://www.essen-macht-mehr.de/bericht-flying-dinner-der-bundjugend-soest/

Wer gerne ein öffentliches „Flying Dinner“ bei sich zu hause anbieten möchte, kann für Ausschreibung und Organisation gerne Unterstützung anfordern!

 

* auch bekannt unter „Running Dinner“, allerdings ist dieser Begriff inzwischen ein geschütztes „Warenzeichen“, was auch immer das heißen soll…

Comments are closed.